Developed in conjunction with Joomla extensions.

Willkommen

auf der Homepage des Heimat- und Kulturvereins Haueneberstein e.V! Wir freuen uns über Ihr Interesse und wir möchten Ihnen auf diesen Seiten unseren Verein und unsere Aktivitäten vorstellen.

Das Vereinswappen zeigt in Gold auf grünem Boden einen schreitenden schwarzen Eber. (Wappenfigur im Siegel der Gemeinde Haueneberstein seit 1504).

Das Museum

Das vom Heimat- und Kulturverein Haueneberstein e.V. betriebene Heimatmuseum befindet sich im ältesten Gebäude der Eberbachgemeinde in der Alten Dorfstraße 6.

Das Einfirst-Bauernhaus, welches heute das Heimatmuseum beherbergt, wurde im Jahr 1694 erbaut.

  • Aktivitäten

    Aktivitäten

    Örtliche Traditionen, Sitten und Brauchtum anschaulich zu machen - diese Vorhaben haben mittlerweile im Heimatmuseum sowohl in den Ausstellungsräumen wie auch bei den Aktivitäten ein ansprechendes Forum gefunden.

    More
  • Druckwerke

    Druckwerke

    Hier finden Sie Werke rund um den Ort Haueneberstein - die Ortschronik, Heimatblätter und viele mehr.


    Wenn Sie sich für eine Publikation interessieren, setzen Sie sich gerne mit uns in Verbindung.

    More
  • Termine

    Termine

    Wir halten Sie auf dem Laufenden - in dieser Rubrik können Sie sich über die anstehenden Termine, Veranstaltungen usw. während des Jahres informieren.

     

     

    More
  • Öffnung

    Öffnung

    Öffnungszeiten für Besucher

    Das Museum ist an jedem ersten Sonntag im Monat
    von 14.30 Uhr bis 17.00 Uhr geöffnet.

    Für andere Öffnungszeiten vereinbaren Sie bitte einen Termin.

    More
  • Anmeldeformular  Sie interessieren sich für unseren Verein?
    Hier geht's zum Anmeldeformular!
     

Neuigkeiten & Ankündigungen

Museumshock am 16. September 

Am Samstag den 16. September 2017 ist es soweit. Ab 16.00 Uhr laden wir die Bevölkerung recht herzlich zu unserem Museumshock ein, welcher rund um das Heimatmuseum in der Alten Dorfstraße stattfindet. Während dem Hock ist nicht nur das Heimatmuseum durchgehend geöffnet und lädt zu einem Rundgang ein, auch die Geschichte der Bildstöcke, welche seit 250 Jahren auf unserer Gemarkung stehen, wird im Rahmen einer Ausstellung veranschaulicht.