Developed in conjunction with Joomla extensions.

Vereinsgeschichte 

Die Entstehung des Heimatvereins Haueneberstein ist eng verwurzelt mit der Geschichte des Hauenebersteiner Heimatmuseums. Und die begann im Jahr 1985.

Am 29.April 1985 wurde ein Antrag auf Einrichtung eines Heimatmuseums und auf Berufung ehrenamtlich tätiger Bürgerinnen und Bürger zur Sammlung, Sichtung und Aufbereitung von Ausstellungsmaterial an den Hauenebersteiner Ortschaftsrat formuliert. Anlass für diesen Antrag war, dass mit dem Tod des letzten Landwirts von Haueneberstein das Jahrhunderte währende Zeitalter der kleinbäuerlichen Struktur mit deren typischen Lebensweise unseres Heimatdorfes in bloße Erinnerung abzugleiten drohte. Aus dieser Erkenntnis heraus erwuchs der Wunsch, heimatgeschichtlich bedeutsame Zeugnisse jeder Art zu sammeln.

Der Antrag wurde am 13. Mai 1985 vom Ortschaftsrat Haueneberstein einstimmig befürwortet und die Ortsverwaltung wurde beauftragt, einen organisatorischen Anlauf zu nehmen.

Die anfangs recht zögerliche Entwicklung wurde durch ein tragisches Ereignis am 8. September 1985 beschleunigt, als nämlich der in dem bäuerlichen Anwesen Alte Dorfstraße 6 zuletzt einzige Bewohner Horst Hertweck verstarb. Dieser hatte zu Lebzeiten eine stattliche Sammlung heimatgeschichtlich bedeutsamer Gegenstände zusammengetragen und seinem Wunsch entsprechend wurden von den Erben die gesammelten Gegenstände seinem Heimatort Haueneberstein zum Aufbau eines Museums überlassen.

Am 21. Oktober 1985 bat der damalige Ortsvorsteher Gerhard Lehmann die Stadt Baden-Baden um Prüfung, ob das im Jahr 1694 erbaute "Einfirsthofgebäude in Fachwerkbauweise samt Nebengebäude" Alte Dorfstraße 6 als Standort für ein Heimatmuseum erworben werden könnte. Nachdem am 11. November 1985 eine Bewertungskommission festgestellt hatte, dass die vorgefundene Sammlung und das Anwesen als

überaus beeindruckend, wertvoll und zum Aufbau eines heimatkundlichen Museums bestens geeignet wäre,

war der Weg zum Erwerb des Anwesens geebnet. Am 27. November 1986 wurde der Kaufvertrag beurkundet und die Besitzübergabe vollzogen.

Der Übergang des Hauses in städtischen Besitz markierte dann einen Meilenstein; doch der weitere vorgezeichnete Weg musste erst noch gebaut, d.h, das Haus hergerichtet und das Museum eingerichtet werden. Es war von vornherein klar, dass dies nur mit Bürgersinn und Eigenverantwortlichkeit bewerkstellig werden konnte. In der Folgezeit wurde deshalb durch Presseaufrufe und andere Werbeaktionen an die Öffentlichkeit appelliert, sich einem zu gründenden Trägerverein zur Errichtung und Betreuung des Museums anzuschließen.

Dieser Aufruf hatte schließlich ein positives Echo und so kam es, dass sich am 6. Mai 1988 insgesamt 42 Bürgerinnen und Bürger im Gasthaus "Traube" versammelten und den Heimatverein Haueneberstein gründeten.

Die Vorstandschaft der "ersten Stunde"

Noch am gleichen Tag wurde von der Vorstandschaft die Vereinssatzung (link auf Satzung) niedergeschrieben und darin folgende Satzungszwecke definiert:

"Zweck des Vereins ist die Förderung der Heimatpflege und der Heimatkunde. Der Satzungszweck wird insbesondere verwirklicht durch
  • Die Pflege heimischen Kulturgutes
  • Die Pflege des Brauchtums
  • Den Aufbau, die Einrichtung, die Förderung und die Betreuung eines Heimatmuseums
  • Das Betreiben dorfgeschichtlicher Forschungen."

 

Weiter wird in der Satzung aufgeführt

Farben und Wappen des Vereins sind "Schwarz-Grün-Gold". Das Vereinswappen zeigt in Gold auf grünem Boden einen schreitenden schwarzen Eber (Wappenfigur im Siegel der Gemeinde Haueneberstein seit 1504).

Am 8.8.1988 wurde der Verein schließlich in das Vereinsregister Baden-Baden unter der Nummer 421 als gemeinnütziger Verein "Heimatverein Haueneberstein e.V." eingetragen.

Aus beruflichen Gründen musste nach 3 Jahren Tätigkeit der Vorsitzende Günter Hertweck sein Amt niederlegen und in der Mitgliederversammlung am 19.04.1991 wurde Helmut Reiß zum neuen Vorsitzenden gewählt. Eine der ersten "Amtshandlungen" des neuen Vorsitzenden war die feierliche Unterzeichnung eines Benutzervertrages zwischen der Stadt Baden-Baden, vertreten durch Herrn Bürgermeister Zwosta und dem Heimatverein Haueneberstein am 23.12.1991 im Rathaus von Baden-Baden. In dem Vertrag wird geregelt, dass die Stadt Baden-Baden dem Heimatverein Haueneberstein "das Anwesen Alte Dorfstraße 6 einschließlich aller Nebengebäude zur Einrichtung und zum Betrieb des Heimatmuseums überlässt ".

Seit nunmehr 27 Jahren arbeiten sowohl die Vorstandschaft wie auch einige Vereinsmitglieder mit großem ehrenamtlichem Engagement an der Verwirklichung der Vereinsziele. Nur so konnten in unzähligen Arbeitsstunden und mit enormem finanziellen Aufwand im Heimat- und Kulturverein beachtenswerte Projekte verwirklicht worden.

In der Mitgliederversammlung vom 22.Mai 1998 wurde der Vereinsname geändert in "Heimat- und Kulturverein Haueneberstein e.V." und gleichzeitig auch eine Satzungsänderung vorgenommen.

Anstelle "Pflege des heimischen Kulturgutes" wurde die Formulierung "Pflege und Förderung des heimischen und allgemeinen Kulturgutes und Durchführung von kulturellen Veranstaltungen" in die Satzung aufgenommen.

Erfreulich war und ist, dass sich die Zahl von anfangs 42 Gründungsmitglieder permanent erhöhte und heute , im Jahr 2015  kann der Heimat- und Kulturverein Haueneberstein e.V. auf die stolze Zahl von 455 Mitglieder blicken.

Für viele unserer auswärts wohnenden Mitglieder ist die Mitgliedschaft im Heimat- und Kulturverein oftmals auch eine letzte Brücke zu Ihrer Heimat und ihnen senden wir alljährlich auch einen "Heimatbrief" zu, mit welchem sie sich über das politische und auch kulturelle Geschehen und das Vereinsleben des vergangenen Jahres im Ort informieren können.

Und wenn Sie sich nun, nachdem Sie unsere Vereinsgeschichte kennen gelernt haben, entschließen wollen, Mitglied in unserem Verein zu werden, dann füllen Sie das folgende Formular aus und lassen Sie es uns zukommen. Wir würden uns freuen!

Anmeldeformular als Download (pdf) - hier klicken

hierzu benötigen den Acrobat Reader (kostenlos erhältlich unter www.adobe.com)